Nutztiere suchen ihren neuen Lebensplatz

Ich Suche Ich Biete

Das Online-Portal für Nutztiere in Not

Ich Suche Ich Biete

Das Online-Portal für Nutztiere in Not

Ich Suche Ich Biete
zurück

Hufpflege für Pferde und Esel

erstellt am 12.09.2017

Der Huf des Pferdes oder Esels ist von zentraler Bedeutung für die Gesundheit des Tieres, da er wichtige Aufgaben im Organismus übernimmt. Dazu gehören unter anderem mechanischer Schutz, Stoßdämpfung und Pumpfunktion für den Blutkreislauf.

Der Pferdehuf ist, um gesund und elastisch zu bleiben, auf die richtige Menge an Feuchtigkeit angewiesen. Bei Wildpferden reguliert sich diese auf unterschiedliche Weise, so grasen sie im taufeuchten Gras und stehen zum Trinken häufig im Wasser. Bei Hauspferden führen trockene Paddock- und Koppelböden und ammoniakbelastete Einstreu oft dazu, dass dem Hufhorn zu viel Feuchtigkeit entzogen wird, die Hufe werden spröde und rissig. Meist werden dann verschiedene Fette und Öle aufgetragen, wodurch zwar keine Feuchtigkeit mehr abgegeben, aber auch keine Feuchtigkeit durch den Huf aufgenommen werden kann. Ein Waschen der Hufe vor dem Einfetten, kann diesem Problem entgegenwirken. Auch Emulsionen, also Öl-Wasser-Mischungen, können für die optimale Pflege des Hufs angewandt werden. Das Hufhorn wird dadurch elastischer, widerstandsfähiger und bricht nicht so leicht.

Diesen Infobeitrag zum Thema Hufpflege widmet Ihnen CXEVALO.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.